Wie überwachen Sie die korrekte Abrechnung Ihrer Versandkosten?

Eine korrekte Prüfung der Speditionsrechnungen ist mit hohem Aufwand verbunden. Speziell bei einem hohen Versandkaufkommen ist es kaum möglich, schnell zu kontrollieren, ob alle abgerechneten Positionen auch wirklich beauftragt waren und der vereinbarte Abliefertermin eingehalten wurde.

In vielen Unternehmen werden daher die Abrechnungen der Logistikdienstleister nur stichprobenartig überprüft. Dadruch können sich in kurzer Zeit hohe Beträge aufsummieren, etwa wenn Zusatzkosten und Aufschläge die Rechnung erhöhen, oder nicht der vereinbarte Tarif angewendet wurde.

TransportCostControll zur Frachtrechnungsprüfung - übersichtlich und transparent

Mit der Softwarelösung TransportCostControl (TCC) bietet die PRIMUS DELPHI GROUP eine Möglichkeit, die eingehenden Speditionsrechnungen schnell und effizient zu überprüfen. TCC ermöglicht es aber auch die Kosten der Transporte mit eigenen LKWs zu validieren.

TCC lädt automatisch die Rechnungsdaten und ergänzt die Sendungsdaten der einzelen Rechnungspositonen um die Ablieferzeitpunkte (abhängig vom Tracking System des Dienstleisters). Zusatzkosten, die extra auf der Rechnung ausgewiesen und nicht in den elektronischen Rechnungsdaten enthalten sind, können manuell dazu gepflegt werden. Auch Daten aus Versand-Steuerungssystemen (z.B. Heidler HVS) können automatisch übernommen werden.

Mit Hilfe der hinterlegten Tarife und Konditionen, die über eine eigene Maske gepflegt werden können, ermittelt TCC einen kalkulatorischen Preis und prüft mit Hilfe der eingelesen Ablieferzeitpunkte die Gültigkeit von Termin-Konditionen. Strittige Rechnungspositionen werden von TCC zur Abklärung zusammengestellt und dem Spediteur übermittelt bzw. kann der Dienstleister auch direkt Zugriff auf diese Positonen im System bekommen. In Organisationen, die das Gutschriftsverfahren anwenden, ordnet TCC den eigenen Gutschriften die entsprechenden Speditionsrechnungspositionen zu.

Zusätzlich liefert TCC diverse sendungsbezogene Statistiken und Auswertungen und unterstützt so zum Beispiel Preisverhandlungen mit Spediteuren, liefert Infos über Versandschwerpunkte und die Einhaltung von Ablieferterminen.

TCC als E-Business Suite AddOn oder separat nutzbar


Das Modul TransportCost Controll kann als AddOn in eine bestehende E-Business Suite Umgebung integriert werden. Damit können die Speditionsrechnungen automatisch in der EBS verbucht werden, und eine Erfassung durch die FIBU entfällt.

Ebenso kann TCC aber auch separat, unabhängig von vorhandenen Systemen, als eigenständige Lösung eingesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie in unserem TCC Flyer oder Sie fordern unsere detaillierte TCC Broschüre an.

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).